Suche
  • Von Frau zu Frau

2020 - 12 Frauen - Oktober

Jennifer Könen

Im Oktober darf ich Euch in meiner Reihe "2020 - 12 Frauen" die wunderbare Jennifer Könen vorstellen.

Beschreibe Dich, wo kommst Du her, wo lebst Du, was sind Deine bedeutendsten Eigenschaften? Wie sieht ein typischer Tag von Dir aus?

🍀 Mein Name ist Jennifer, ich bin gebürtige Mülheimerin, fast 39 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und meiner Tochter in Mülheim Heißen. Dort befindet sich auch mein kleines und gemütliches Fotostudio. Seit Ende 2016 bin ich selbstständige Fotografin mit dem Schwerpunkt der Schwangeren- und Neugeborenenfotografie.

Kurz nach meiner Ausbildung habe ich mich zunächst dazu entschlossen, berufsbegleitend Event- und Marketingmanagement zu studieren und habe einige Jahre in diesem Bereich z.B. beim Mülheimer Stadtmarketing gearbeitet. Meine Arbeit hat mich aber nicht ausgefüllt und somit habe ich mein Hobby der Fotografie zu meinem Job gemacht.


Kinder, Neugeborene und Babys habe ich immer schon sehr geliebt. So habe ich dann 2016 den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Seitdem gehe ich meinem Herzensjob der Neugeborenen- und Schwangerenfotografie nach.

Ich liebe es einfach, die kleinen Wesen zu betrachten und den Eltern, den Familienangehörigen und den Neugeborenen selbst für später Erinnerung zu schaffen, als sie so klein und zart waren.


Ich liebe es, die frischgebackenen Eltern beim Fotoshooting dabei zu beobachten, wie glücklich sie sind, dass sie IHR Baby endlich in den Armen halten dürfen. Und ich liebe es, die Schwangeren in dieser wunderbaren Zeit der Vorfreude beim Shooting zu beobachten, wie sehr sie sich mit dem werdenden Papa auf IHR Baby freuen.

Eben diese Verbundenheit zwischen den Menschen und den Familienmitgliedern, sowie die verschiedenen Facetten und Persönlichkeiten jedes Einzelnen möchte ich für die Ewigkeit in Bildern festhalten.

Ich bin mit der Natur sehr verbunden. Seit meiner Kindheit “streune” ich immer wieder gerne draußen in der Natur herum und die Umgebung hier an der schönen Ruhr möchte ich gar nicht mehr missen. Meine Kamera ist inzwischen sehr häufig dabei. Auch wenn ich inzwischen viele tolle Ecken in den Ruhrauen entdeckt habe, bin ich immer wieder erfreut darüber, was ich zu den verschiedensten Uhr- und Jahreszeiten durch die Linse entdecken kann. Wichtig ist, sich die Zeit zu nehmen und etwas genauer hinzuschauen. Dann entdeckt man immer wieder tolle Motive.

Und somit finden u. a. die Familienshootings hauptsächlich outdoor statt, da man sich draußen einfach viel freier und natürlicher bewegen kann. Die Neugeborenenshootings finden dagegen überwiegend in meinem Fotostudio statt, aber auch hier setze ich bewusst immer wieder Stilmittel aus der Natur ein. Aber wie sieht nun mein Tagesablauf aus. Es gibt zwar eine gewisse Struktur, aber einen typischen Tagesablauf gibt es nicht so wirklich, da meine Hauptkunden Familien mit Kindern sind und häufig nicht planbare Ereignisse eintreten. Hier ist desöfteren Flexibilität und Improvisation gefragt.

Z.B. kommt es öfters mal vor, dass sich frischgebackene Eltern erst einige Tage nach der Geburt melden und gerne noch ein Neugeborenenshooting wünschen. Wenn es der Terminkalender irgendwie zulässt, nehme ich diese Kunden kurzfristig dazwischen. Denn ein Neugeborenenshooting wird am besten in den ersten 7-14 Lebenstagen durchgeführt, weil die kleinen Wesen in dieser Zeit meistens noch sehr schläfrig sind. Daher kommt es oft vor, dass der Wochenplan ganz schnell neu strukturiert werden muss, weil bereits im Vorfeld zu einem Neugeborenenshooting einiges geplant, mit den Eltern besprochen und durch mich vorbereitet werden muss. Aber genau das liebe ich auch so an meinem Job, dass jeder Tag anders ist und man nie genau am Morgen weiß, wie sich der Tag entwickeln wird.

Bei einem Outdoorshootings lege ich z.B. viel Wert auf einen nicht allzu grauen Himmel, da diese graue triste Stimmung auch auf den Bilder zu sehen ist und somit für mich und meinen Arbeitsstil zu flau und platt wirkt. Es kann also sein, dass ich noch 2 Stunden vor dem geplanten Termin mich mit den Kunden abstimme, ob wir den Termin evtl. auf einen andere Tag oder auf ein paar Stunden später verschieben wollen. Ein weiterer Teil meiner Arbeit sind die Miniaktionen, die ich für Kindern und die Familien anbiete. Hier kann ich meiner Kreativität bei der Auswahl der Kulissen freien Lauf lassen und immer wieder mit viel Liebe zum Detail gestalterisch tätig zu sein.

Eine dieser Aktionen findet jetzt ab Ende des Monats statt. Über 30 Familien darf ich zu meiner diesjährigen Weihnachtsaktion in meinem Fotostudio begrüßen und ich freue mich schon auf viele bekannte, aber auch auf neue Gesichter. Einige wenige Termine sind noch verfügbar.


Warum bist Du gerne eine Frau?

🍀 Ich liebe Gefühle und Emotionen und hierfür sind Frauen einfach empfänglicher und können sich häufig tiefsinniger in eine Situation hinein versetzen und den Gegenüber besser verstehen. Dies hilft mir bei meinen sehr persönlichen und emotionalen Fotoshootings.



Was ist Dein Herzensthema? Was sind Deine Herzensthemen?


🍀 Gerade in der heutigen so schnelllebigen Zeit finde ich es sehr wichtig, sich immer wieder einen Moment zu nehmen und in sich zu gehen, um sich die Liebe und die Verbundenheit zu seinen Liebsten immer wieder vor Augen zu führen.

Fotos bieten daher eine schöne Möglichkeit für solche Momente.



Auf was bist Du in Deinem Leben besonders stolz?

🍀 Ich war bereits schon im Teenageralter sehr ehrgeizig und wusste, was ich wollte. Ich habe schon sehr früh angefangen mein eigenes Geld zu verdienen und habe hart für meine Wünsche und meine Selbstständigkeit gearbeitet.

In den letzten 2,5 Jahren war es eine große Herausforderung, meine Selbstständigkeit am Laufen zu halten und mein Business nach Vorne zu bringen, da meine kleine süße Zaubermaus nicht so gerne auf ihre Mama verzichten wollte. Dennoch ist es mir gelungen. Aber es gab sehr häufig Tage, an denen ich ein wenig traurig darüber war, dass ich nicht wirklich viel, wenn überhaupt irgendetwas geschäftliches erledigen konnte. Ich habe diesen Gedanken aber immer wieder schnell beiseite geschoben, dabei auf meine süße schlafende Maus in meinen Armen geblickt und mir dann immer wieder gesagt: DOCH, ich habe etwas geschafft. Ich habe ein kleines süßes Wesen wieder einmal sehr glücklich gemacht, Ich habe dafür gesorgt, dass sie etwas ordentliches essen konnte, dass sie sich weiterentwickelt und zu einem kleinen aufgeweckten Mädchen heranwächst. Denn das ist derzeit wirklich das Wichtigste, da die Zeit so schnell vergeht und sich nicht zurückdrehen lässt. Dieser Gedanke gibt mir immer wieder unglaublich viel Kraft und lässt mich auf Momente freuen, in den ich viele Ideen und Aufgaben umsetzen kann. Gott sei Dank kann ich auch auf die Unterstützung meines Mannes zählen, der immer immer wieder hilft, wenn es zeitlich nur geht.


Was möchtest Du anderen Frauen mit auf den Weg geben?


🍀 Ich möchte allen WorkingMama ́s einfach ans Herz legen, sich auch mit kleinen Dingen, die man an einem Arbeitstag geschafft hat, zufrieden zu geben und glücklich zu sein. Genießt die Momente mit euren Kindern und denkt daran, dass man als Mama eben doch immer sehr viel an einem Tag schafft und es gar nicht selbst so wahrnimmt.

Und auch wenn man einfach nur Frau ist und keine Mama schafft Ihr sicherlich jeden Tag etwas ganz Tolles, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht immer sofort sieht <3 Von Herzen alles Gute für Euch, bleibt gesund! Eure Jennifer <3





Vielen herzlichen Dank, liebe Jenny, für das tiefgründige und inspirierende Interview! Viele WorkingMamas werden sich hier sicher wiedererkennen.


Und an alle von Euch, die sich tolle Fotos von ihren Familienmitlgiedern wünschen, Jennifer Könen Photography ist die richtige Adresse. Bezaubernd schön!


63 Ansichten
  • LinkedIn Social Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Mülheim an der Ruhr

info@von-frau-zu-frau-coaching.com

by Britta Arndt